Sternzeichen Fische 20. Februar bis 20. März

Der Sensible

Fische-Geborene hören das Gras wachsen. Ihre Sensibilität lässt sie zu Stimmungs-Seismographen werden: Sie nehmen auf, was für andere unsichtbar ist, sie lesen zwischen den Zeilen und hören zwischen dem Gesagten, was nicht ausgesprochen wurde. Sie leben die Liebe, die über das Persönliche hinausgeht, denn sie fühlen sich innerlich mit allem verbunden. Dies macht es ihnen zuweilen nicht leicht in der Welt, denn sie sind so fernab alles Bösen, dass sie in ihrer Gutgläubigkeit und vertrauensvollen Weise völlig überrascht sind von dem, was um sie herum passiert. Das kann dazu führen, dass sie sich in ihre sehr reiche Traum- und Fantasiewelt zurückziehen, in der vor allem das Gute herrscht. Wer sich ihrer sanften Art jedoch öffnet, findet wohl kaum jemanden, der mit mehr Verständnis und allmächtiger Liebe auf Menschen zugeht.

Sternzeichen Fische

Stärken

Künstlerisch, sozial, liebevoll

Unter den Fischen findet man viele künstlerisch oder sozial begabte Menschen. Ihre feinen Antennen helfen ihnen, die Stimmungen, die sie wahrnehmen, in der Kunst zu verarbeiten und dies als Ventil zu erleben. Ebenso setzen sie ihre Sensibilität in sozialen Kreisen ein, denn durch ihr Mitgefühl fühlen sie sich mit Menschen verbunden, die auf Hilfe von außen angewiesen sind, und sie leben diesen Dienst am Nächsten sehr aktiv.

Schwächen

Unehrlich, unrealistisch, unpraktisch

In einer negativen Form kann die Fantasie auch schon mal in einem Lügenmärchen enden. Da sie niemanden verletzen wollen, kreieren Fische lieber eine Geschichte, als die Wahrheit zu sagen. Auch sind sie nicht immer in der Lage, die Realität wirklich zu erfassen, und können mit den praktischen Dingen des Lebens oft nicht so viel anfangen.

Horoskop Fische

Liebes-Jahreshoroskop 2017: Liebes-Stresstest mit Happy End?

Impressum · Datenschutz · © 2011-2017 Funsurfen, Thomas Hansen