Liebeshoroskop Widder 21. März bis 20. April

Born to be wild

Beim Widder geht's hoch her, denn er liebt die Jagd! Hier lockt die Herausforderung des Eroberns. Doch auch wenn er sehr draufgängerisch vorgeht, so braucht er zunächst das Gefühl, auch gesehen zu werden. Hat er sein "Objekt der Begierde" entdeckt, setzt er sich gekonnt in Pose, sehr wohl aus den Augenwinkeln beobachtend, ob man ihn auch gebührend wahrnimmt. Einer Raubkatze gleich, genießt er diese Art Vorspiel, denn der Spaß beginnt für ihn bereits beim Anvisieren seiner "Beute". Er weiß, was er will und geht zielgerichtet und ohne Bedenken auf seine/n Auserkorene/n zu. Dass er der Sieger ist, steht für ihn außer Frage. Konkurrenten gibt es für ihn nicht, denn sie weichen meistens ehrfurchtsvoll zurück oder stacheln ihn erst recht zu Höchstleistungen an. Sein Ego wird deutlich demonstriert und lässt keine Zweifel an seinem Erfolg zu. Leider ist dieses Bedürfnis zu erobern recht ausgeprägt, und so mag der einen Eroberung schnell eine weitere folgen. Der Reiz des immer Neuen soll nicht verloren gehen, denn die Auswahl ist groß und die Entscheidung für etwas Dauerhaftes fällt schwer. Doch so lange wie möglich genießt er jede Gelegenheit, seine "Trophäen" zu zeigen und dadurch den Respekt einzufordern, der ihm bei so viel Eroberungstaktik natürlich zusteht.

Stärken und Schwächen Sternzeichen Widder?

Horoskop Widder

Liebes-Jahreshoroskop 2018: Leidenschaft mit Verantwortung

Impressum · Datenschutz · © 2011-2017 Funsurfen, Thomas Hansen