Sternzeichen Liebe Fische Liebeshoroskop

Küsse unterm Regenbogen

Ist ein Fisch glücklich, wird er alles tun, um auch seinen Partner glücklich zu machen. Im Bestreben nach allumfassender Harmonie beginnt er sich dermaßen anzupassen, dass er leider manchmal auch dazu neigt, seine Identität zu verlieren. Fische brauchen deswegen einen starken Partner, der sie trotzdem mit sanfter Hand führt und ihnen unauffällig immer wieder die Richtung vorgibt. Fische suchen immer den sicheren Hafen. Gleichzeitig möchten sie aber wieder gerne aufs Meer hinaus. Lassen Sie Ihre Angelleine locker, dann kommen sie auch immer wieder brav zurück. Werden Fische zu sehr eingeengt, verlieren sie ihre Fröhlichkeit wie eine Nachtigall im zu kleinen Käfig ihre Stimme.
Als Folge lernen Sie einen neuen, depressiv gestimmten Fisch kennen, der an allem und jedem zweifelt. Manchmal braucht man etwas Geduld mit dem Fisch: Er ist oft enttäuscht worden und gibt sich noch etwas misstrauisch. Es dauert seine Zeit, bis er sich öffnet. Die Liebe, die man dann jedoch empfängt, ist umwerfend.

Fische

Flirten

Sind Fische im Flirtfieber, umgibt sie eine charismatische Aura, die sie einfach unwiderstehlich macht. Da sie selbst nicht sehr angriffslustig sind und von platter Anmache auch nichts halten, bleibt nur der Trick, die Sache selbst anzugehen, anstatt noch ewig zu warten, und Stück für Stück näher zu rutschen, bis man dann endlich unauffällig mit dem Fisch ins Gespräch kommen kann.
Welches Thema Sie wählen, ist relativ egal, denn er verfügt über ein gutes Wissen und kann sich rasch anpassen. Sind Sie humorvoll und feinfühlig, haben Sie Ihren Hauptpreis schon so gut wie gewonnen.

Küssen

Der Kuss eines Fisches gewährt für einen Moment Einblick in seine Traumwelt, sofern Sie ihn nicht dominieren. Er wird Sie nicht leidenschaftlich überfallen, sondern Ihnen seine Vorstellung von Romantik übermitteln.
Der Fisch legt all seine Sehnsüchte und Wünsche in seinen Kuss, in der Hoffnung, dass Sie sie aufnehmen und ihn ohne Worte verstehen.

Romantik

Hat sich der Fisch verliebt, träumt er am helllichten Tag. Was eignet sich also besser als Händchen haltend ein Spaziergang an der frischen Luft, die der Fisch sowieso so nötig hat. Glücklich, wie er ist, wird er Sie wunderbar unterhalten, und Sie werden von diesem höchst erstaunlichen Wesen aus einem anderen Universum fasziniert sein.
Der Fisch liebt Plätze, die ihn der Realität entziehen: Sternwarten, Übernachtungen auf einem Segelboot, ein Feuerwerk, das man von einer Decke auf der Wiese aus beobachtet. Falls Sie selbst ein Romantiker sind, dann können Sie Ihre Empfindungen mit niemandem besser teilen als mit einem Fisch.

Treue

Obwohl sonst treu wie Gold, ist ein unglücklicher Fisch äußerst anfällig für alle möglichen Verführungen. In solchen Phasen sollte man nicht verbissen nebeneinanderher leben, sondern ohne Vorwürfe das ruhige Gespräch suchen. Will man seinen Fisch behalten, muss man nur die Arme öffnen, er wird sich gerne wieder hineinstürzen.

Schluss machen

Der Fisch kann es gar nicht verstehen, wie man mit ihm Schluss machen kann. Er fällt im wahrsten Sinne des Wortes "aus allen Wolken". Und das gibt ein Drama! Bei temperamentvollen Fischen können durchaus Vasen und Aschenbecher zu Bruch gehen. Zartere Gemüter versinken derart in ihrem Elend, dass man sich ernsthaft Sorgen machen muss. Nun denn, wenn aber einmal ein Ende sein muss: Sagen Sie es ihm klipp und klar. Zarte Hinweise wird er nicht verstehen, so werden Sie ihn nie los! Versuchen Sie, möglichst menschlich zu bleiben. Versprechen Sie ihm Ihre Freundschaft, und dass Sie ihm immer helfen werden, obwohl der Liebestraum vorbei ist. Das sollte der beste Weg sein, um einigermaßen vernünftig aus der Beziehung herauszukommen.


Impressum · Datenschutz · © 2011-2021 Funsurfen, Thomas Hansen