Sternzeichen Liebe Widder Liebeshoroskop

Sportliche Eroberung

Der Widder muss grundsätzlich das Gefühl von Freiheit haben. Und die Sicherheit, dass ihn ein warmes Zuhause empfängt, auch wenn er sich mal wieder mit seinen Freunden verquatscht hat. Allzu oft sollte man den Widder jedoch nicht in freier Wildbahn herumlaufen lassen, ohne ein Auge auf ihn zu haben.
Sie müssen selbst ein gutes Quantum an Lebens- und Abenteuerlust beisteuern, um Ihren Widder bei Laune zu halten. Denn er hat seinen Partner wirklich gerne um sich - allerdings nur, wenn dieser sich geistreich, witzig und lebensfroh in der Gesellschaft präsentiert. Der Widder muss ständig unterhalten werden. Ein schlecht gelauntes Mauerblümchen neben sich, das dauernd nach Hause will, wenn es seiner Meinung nach lustig wird, kann er auf Dauer nicht akzeptieren.

Widder

Flirten

Wenn Sie endlich auf den Widder aufmerksam werden und beginnen, Blickkontakt herzustellen, der freudigerweise erwidert wird, dann können Sie versichert sein, dass der Widder Sie schon längst ausgecheckt hat und Sie ihm gefallen.
Danach gibt es kein langes Herumfackeln mehr: Er geht auf Sie zu, oder eben Sie auf ihn - und mit einer Menge Spaß und Unternehmungsgeist segeln Sie geradewegs in eine neue Beziehung.

Küssen

So leidenschaftlich die Widder auch sind: Das erste Küsschen in der Öffentlichkeit kann durchaus liebevoll verschämt und eher unauffällig nebenbei ausfallen. Der Arm wird sanft um den Partner gelegt, man drückt ihn lieb an sich, und schon erfolgt überraschend der erste zarte Kuss.
In trauter Zweisamkeit geht es dann aber zur Sache. Da bekommt der Widder nicht mehr genug, obwohl er kein Dauerknutscher ist: Er sucht viele Spielarten des Küssens, die von leidenschaftlicher Inbrunst bis zu zärtlichen Lippenspielen reichen.

Romantik

Ein Widder kann richtig schnuckelig und kuschelweich sein: Sie müssen ihn nur immer gut pflegen. Lieb streicheln, mit kleinen Nettigkeiten verwöhnen, ihm viel Abwechslung bieten und besonders dafür sorgen, dass er nach dem wunderbaren Romantik-Wochenende mit fünf Gängen auch mit seinen Freunden wieder was unternehmen darf. Wo Sie selbstverständlich gerne dabei sein dürfen, denn der Widder will mit seinem Partner glänzen!
Der Widder schmilzt dahin, wenn Sie ihm nach einer durchfeierten Nacht ein wunderbares Frühstück präsentieren. Oder wenn Sie am Urlaubsort schon das gemütlichste Restaurant ausgesucht haben und den zweisamen Urlaub nicht zu lange ausdehnen, damit er die restliche Zeit noch mit seinen eigenen Aktivitäten verbringen kann.

Treue

Solange der Widder beschäftigt wird und Ihnen immer wieder neue Liebesbezeigungen und Überraschungen einfallen, ist er grundsätzlich ein wirklich treuer Partner. Auch wenn der umtriebige Widder wieder was "verbockt" hat, sollten Sie ihn lediglich liebevoll mütterlich bzw. väterlich tadeln. Ewige Partnerschaftsdiskussionen sind absolut nicht sein Ding, das treibt ihn schnell wieder aus dem Haus.

Schluss machen

Haben Sie keine Kraft mehr, um den Widder fest an der Leine zu halten, weil er zu oft aus dem Ruder läuft, und machen Diskussionen keinen Sinn mehr, dann geht das Ende ganz einfach: Der Tipp gilt natürlich nur, wenn Sie es endgültig satt haben und am Beziehungsende dem Widder den schwarzen Peter zuschieben wollen. Zum Erhalt der Partnerschaft (und einem späteren Neuaufleben der Beziehung) ist dieses Vorgehen natürlich überhaupt nicht geeignet, also Vorsicht!
Werden Sie einfach langweilig! Kochen Sie liebloses Essen (am besten zwei- bis dreimal pro Woche das Gleiche). Planen Sie keine Ausflüge und Geselligkeiten mehr, und lassen Sie die kleinen Aufmerksamkeits-Überraschungen sein. Fangen Sie an, an seinen Freunden herumzukritteln, und weigern Sie sich, auf Veranstaltungen mitzugehen.
Optisch gehen lassen sollten Sie sich allerdings nicht - im Gegenteil! Nichts trifft den Widder mehr, falls Sie sich von ihm getrennt haben, als wenn ihm berichtet wird, dass Sie ja jetzt so was von blendend ausschauen ...
Dass Ihre Koffer heimlich gepackt sein sollten, um filmreif den großen Abgang zu planen, braucht man wohl nicht zu sagen. Stundenlang den Widder beim Auszug zusehen zu lassen, macht ihn nur wieder bockig, und er hat Zeit, sich wieder hinter seiner Rüstung zu verschanzen, um den Schmerz oder das schlechte Gewissen, was er durchaus hat, nicht an sich heranzulassen.


Impressum · Datenschutz · © 2011-2021 Funsurfen, Thomas Hansen